Herzlich Willkommen!
Erleben Sie unsere Straußen-Eier.
Produkte vom Straußen-Ei
hier finden Sie eine Vielzahl an Produkte.
Leereier
sind beliebte Dekoartikel.
Voriger
Nächster

Das Straußen-Ei

In der Legesaison von März bis September legt eine Henne alle 2-3 Tage ein Ei. Von Spitze zu Spitze misst es ca. 15-20 cm und wiegt zwischen 1300 und 1800 Gramm. Ein Ei entspricht etwa 25-30 Hühnereiern. An einem Rührei werden ca. 8 Personen satt.

Die Eimasse eignet sich zum Beispiel auch für Spätzle, Nudeln, Ei-Stich, Pfannenkuchen, Creps, Waffeln, Kuchen, Gebäck u.v.m. Als Frühstücksei ist es zu unhandlich. Ein hart gekochtes Ei benötigt mindestens 90 Minuten und ein Wachs weiches etwa 45 Minuten Kochzeit.

Haltbarkeit:
Das frische ungeöffnete Ei lagert sich länger als ein Hühnerei (ca. 28 Tage). Ungekühlt ist es ca. 6 Wochen, gekühlt ca. 8 Wochen haltbar. Nach etwa einem Monat beginnt sich die Cuticula, die natürliche Schutzschicht, die das Ei umgibt, langsam abzubauen.

Wenn sich im Kühlschrank stark duftende Lebensmittel befinden, kann das Ei durch seine poröse Schale den Fremdgeschmack an-nehmen, z. B. Handkäse. Für die Lagerung ist ein Raum unter 20°C besser geeignet..

Die ausgeblasene Eimasse sollte mit einem Rührgerät oder Schneebesen verquirlt werden. Sie hält sich im Kühlschrank abgedeckt mindestens 3-4 Tage. Den Rest kann man sehr gut portioniert einfrieren. In der Tiefkühltruhe bleibt die Eimasse mindestens 1 Jahr haltbar.

Wer braucht ein Straußen-Ei?

Gastgeber, die ihren Gästen eine besondere Überraschung bieten möchten: Schon das Öffnen des Eies ist ein tolles Erlebnis.

Als Symbolträchtiges Geschenk z.B. für ein Brautpaar. Das Ei, insbesondere das riesenhafte Straußenei, steht und stand in vielen Kulturen als besonders wirksames Fruchtbarkeitssymbol.

Eiweiss-Allergiker: Straußeneier bieten eine ganz neue Perspektive für Eiweiss-Allergiker und Personen, die auf einige Zusatzstoffe empfindlich reagieren. Sie können z. B. wieder Nudeln, Kuchen, Rührei und Eierlikör genießen. Da das Straußenei andere Proteinketten enthält als das Hühnerei, wird es von Hühnerei-Allergikern vertragen.

Vegetarier, die aus Tierschutzgründen die Ernährung umgestellt haben: 
Wir haben eine tolle Weide und Futter aus der Region. Unsere Tiere legen gern Eier. Sie werden wie Haustiere versorgt und danken den guten Umgang entsprechend. Sie werden weder durch die Fütterung noch durch angepasste Haltungsbedingungen beeinflusst. Jedes Tier hat mehr als 1000 m² Weide zur Verfügung und freien Zugang zu Futter und Wasser, 24 Stunden am Tag, das ganze Jahr über. Wir bemühen uns sehr um eine artgerechte Haltung.

Das Straußenei schmeckt wunderbar cremig, vergleichbar mit einem glücklichen Hühnerei. Straußeneier lassen sich, in allen Rezepten zum Backen, Kochen und gestalten von Desserts und Drinks verwenden.

Da sich bekanntermaßen 25% alle aufgenommenen (Schad-) Stoffe sowie alle Streßhormone im Ei wiederfinden, stellt das Straußenei aus einer artgerechten Haltung ein echtes Lebensmittel im Sinne von Lebens(erhaltendem)mittel dar.

Es gibt derzeit keine Vorschriften, wie Straußen-Tiere per Gesetz und prophylaktisch medikamentös zu behandeln sind. Straußeneier haben keine Salmonellen.

Das Aussehen

Straußeneier sind Naturprodukte. Sie variieren in Größe, Farbgebung, Oberflächenbeschaffenheit und Form. Ein gutes Straußenei hat eine glatte Oberfläche, ist frei von Deformationen, Verwachsungen und Kalkablagerungen. Es fühlt sich porzellanartig an und sollte einheitlich gefärbt sein. Es hat ca. 33.000 gleichmäßig verteilte luftdurchlässige Poren. Jede Henne erkennt ihre eigenen Eier am Porenmuster.

Je schöner das Ei ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sich daraus ein gesundes, frohwüchsiges Küken entwickelt. Unschöne Eier werden aussortiert und erst garnicht bebrütet. Sie werden mit Vorliebe von den Vögeln selbst verspeist.

Ähnlich gehen auch die Straußenfarmer vor. Sie sortieren die suboptimalen Eier aus. Sie werden nicht in die Brutmaschine eingelegt.

Wie öffnet man ein Straußenei, ohne es zu zerstören?

Die cremeweiße, porzellanartige Schale sollte nicht zerstört, sondern nur mit einem (!) Loch versehen und ausgeblasen werden. Dieses Loch erfordert allerdings ordentliches Werkzeug. Die Schale ist 2-3 mm dick und sehr stabil. Sie trägt den ausgewachsenen Hahn mit seinen 120 bis 140 kg Körpergewicht, der sich zum Brüten auf den Eiern niederlässt.

Zuerst findet man die Spitze mit der Luftkammer. Beim Straußenei ist es die weniger spitze Seite. Mit einer Taschenlampe beleuchten Sie das Ei und sehen einen hellen Fleck.

Hier können Sie nun mit einem 20 mm Bohrer vorsichtig bohren. Die Eimasse wird auf diese Weise nicht mit Eierschalenpartikeln belastet, da die Kalkteilchen aus der Luftkammer wieder herausgeschüttelt werden können, bevor man die Eihaut durchsticht. Mit einem Röhrchen (Strohhalm) wird das Ei dann ausgeblasen. Loch nach unten, Röhrchen abwinkeln und kurzes Ende in das Loch stecken, am langen Ende blasen. Die Eimasse tritt dann aus.

Wenn Sie vorsichtig genug sind, und den Dotter nicht verletzen, können Sie sogar das Eiweiß und den Dotter getrennt extrahieren. Dazu das Ei immer wieder drehen, wenn der Dotter auf dem Loch sitzt. Erst wenn kein Eiklar mehr austritt, den Dotter anstechen und gleich verfahren wie beim Eiweiss. Wenn das Loch groß genug ist, kann man das Ei auch einfach über einer Schüssel ausschütteln. Die Schüssel sollte mindestens 2 Liter Flüssigkeit fassen.

Das Leerei

Leereier sind beliebte Dekorationsartikel. Die Schale besteht aus Kalk und ist glatt wie lackiert. Sie ist sie sehr stabil. Ein Leerei wiegt ca. 300 Gramm. Man kann sie: Gravieren, sägen, bohren, fräsen, bemalen, beleuchten, öffnen und als Teelicht oder Blumengesteckschale nutzen, Trinkgefässe, Pokale oder Essgeschirr fertigen, zerbrechen und Schmuck aus den Scherben herstellen.

Aufgrund der starken Symbolik sind sie besonders als Hochzeitsgeschenk oder Tisch-Deko beliebt. Kerativität kennt keine Grenzen.

Produkte vom Straußen-Ei

Sahnelikör vom Straußenei

Natur, Vanille, Kaffee, Marula, Marzipan, Ostfriesen-Tee, Mohn-Marzipan

Pralinen-Traum vom Strauß

gefüllt mit verschiedenen Sorten Eierlikör

Voll als Speise-Ei

zum Backen, Kochen, gestalten von Desserts und Drinks

Nudeln

Hartweizengrieß (Spaghetti/ Spirelli/ Tagliatelle)

Leer zur Dekoration-ganz

Man kann sie: gravieren, sägen, bohren, fräsen, bemalen, beleuchten, öffnen und als Teelicht oder Blumengesteckschale nutzen ...

Der größte heute noch lebende flugunfähige Vogel ist der Strauß. Er ist zum Laufen geboren.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner